Veganer Babybrei von yamo: 4 Gründe warum ich ihn liebe

Bist du gerade auf der Suche nach einer gesunden und vor allem frischen Alternative zu herkömmlichen Babybreien aus dem Supermarkt? Fehlt dir manchmal die Zeit, den Babybrei für dein Baby selbst und frisch herzustellen? Erfahre in diesem Beitrag mehr zum Thema gesunder Babybrei und warum es sich für dich und dein Kind lohnen kann, einmal bei yamo vorbeizuschauen.


Sichere dir mit dem Code „payamo“ 20% Rabatt auf deine Erstbestellung im Onlineshop von yamo. Hier geht’s zu deinem Rabatt. Die Aktion ist gültig bis am 31.08.17


Babybrei mal anders: vegan, frisch hergestellt und reine Bio-Zutaten

Wenn es um unsere Kleinsten geht, ist es besonders wichtig, dass wir uns gut überlegen was wir ihnen in ihren ersten Mahlzeiten zu essen geben. Wahrscheinlich geht es dir genau so. Wie vielen anderen Eltern. Du weisst nicht so recht, mit was du starten sollst oder was du deinem Baby alles für Breie geben kannst. Auch ich befand mich in dieser Situation.

babybrei_bio_yamo

Dann kommt auch noch dazu, dass sich ein komplett neuer Ernährungsstil von Babys in unseren Breitengraden rasant verbreitet: baby led weaning (BLW). So stehen wir Eltern vor lauter Möglichkeiten und alle scheinen noch besser zu sein als die anderen.

Wozu du dich schlussendlich entscheidest und wie du es am Ende machst, ist ganz dir überlassen. Ich zeige dir in diesem Beitrag gerne auf, warum es so wichtig ist auf eine frische und hochwertige Alternative zurückzugreifen, wenn du die Breie nicht selber machen willst oder kannst.

1. Alle Zutaten vom yamo – Babybrei sind biologisch

Buch Kind vegan

Mein Buchtipp für alle Eltern, die ihre Kinder gesund ernähren wollen.**

Ganz klar, unsere Kleinen sollten nur die besten Lebensmittel zur Verfügung haben. Da konventionell angebautes Gemüse oder auch Früchte mit vielen Chemikalien behandelt wird, ist davon abzuraten, diese zu konsumieren. Bei biologisch angebauten Lebensmittel sind die Richtlinien viel stärker und konsequenter. Ein Bio – Babybrei, wie der von yamo ist gesünder und nährstoffreicher als konventioneller Babybrei.

Ausserdem wird bei einer Bio-Produktion nicht nur das Produkt natürlicher angebaut, sondern der ganze Ablauf wird nachhaltiger und umweltfreundlicher gestaltet. Auch das finde ich persönlich besonders wichtig. Schliesslich wollen wir unseren Kindern eine gesunde Umwelt hinterlassen, oder?

2. Keine Zusatzstoffe – nur natürliche Zutaten

Ein weiteres, mir sehr unsympathisches Thema in der ganzen Babynahrungsindustrie sind die vielen unnötigen und unnatürlichen Zusatzstoffe (zum Beispiel um das Produkt zu konservieren). Was ich ja schon bei „Erwachsenen“ Essen ganz schlimm finde, find ich noch viel schlimmer bei Babys und Kleinkindern. Deshalb lautet hier meine Devise ganz klar: Natur pur! Und auch da deckt yamo Bio-Babybrei mein Bedürfnis nach natürlichen Zutaten ohne Zusatzstoffe und anderen sinnlosen Inhaltsstoffen ab. Nochmals: nur das Beste für unsere Kleinen, nicht wahr? 

3. In der Schweiz hergestellt

„Wenn ein Produkt aus der Region stammt, dann hat das viele Vorteile. Es sprechen verschiedene Umweltaspekte dafür, wie zum Beispiel kurze Transportwege oder auch Saisonalität. “ – Axel Wirz, Experte für regionale Lebensmittel

Regionalität wird immer wichtiger, nicht zuletzt der Umwelt zuliebe, aber auch den Arbeitsplätzen in der Region, sowie der Möglichkeit der besseren Kontrolle, wie was genau angebaut wird. Gerade deshalb finde ich es bei einem nachhaltigen Lebensstil wie wir ihn führen, sehr wichtig, wenn immer möglich auf Regionalität zu achten.

Der Bio Babybrei von yamo wird in der Schweiz lokal hergestellt und ist übrigens damit der einzige „Schweizer“ weltweit.

4. Der Bio Babybrei schmeckt

Der vierte, aber wohl einer der wichtigsten Gründe, warum ich dir die gesunde Alternative zu herkömmlichen Babybreien von yamo empfehlen kann: der Babybrei schmeckt einfach sehr gut. Die Rezepturen sind gut abgestimmt und die Breie schmecken super gut (auch mir!). Mein Kleiner mochte sie sehr, vor allem „Mango No. 5“ hat es ihm besonders angetan.

Nochmals kurz zusammengefasst sind die Bio Babybreie von yamo eine perfekte, gesunde und ausgewogene (vegane!) Alternative zu den herkömmlichen Babybreien aus dem Supermarkt. Die Breie enthalten keine Zusatzstoffe und werden sogar in der Schweiz hergestellt. Wenn es für dich als Mama oder Papa also am Herzen liegt, was euer Kind zu Essen kriegt, go for it!

Ich finde es besonders schön, wenn wir als Konsument mit unserem Kaufentscheid etwas Gutes, Nachhaltiges und Bewusstes für uns und unsere Umwelt tun können. – Alexandra Moser

babybrei_bio_yamo_2

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann könnte dir dieser hier auch gefallen: 4 Tipps zum Beikoststart deines veganen Babys

*Für diesen Beitrag habe ich ein Testpaket von yamo kostenlos zur Verfügung gestellt gekriegt. Der Beitrag wiederspiegelt meine persönliche Meinung und Erfahrung mit den Produkten.

**
Diese Links sind Affiliate-Links, das heißt, dass ich einen Prozentsatz der Verkaufssumme bekomme. Für euch entstehen keine Mehrkosten, ihr unterstützt jedoch damit meine Arbeit mit diesem Blog. DANKE!

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s