Schoko – Hanf – Kekse für Sportler | Rezept

Die Wandersaison hat wieder begonnen und ich bin absolut glücklich darüber! Kein Workout ist so effektiv und gleichzeitig wunderschön wie das Besteigen eines Gipfels. Und da ich von hohen Bergen umringt bin, geht es jeden Sonntag für mehrere Stunden raus in die Natur.

Beim Wandern ist man auf einen guten Snack angewiesen – schnell verfügbare Energie ist gefragt! Deshalb habe ich mein persönliches, vegane Superfood – Kekschen entwickelt. Vorteil: Schnelle, gesunde Energie, perfekte Grösse zum Mitnehmen und schmecken tut’s auch!

Für die Superfood – Kekse benötigt ihr folgende, hochwertigen Zutaten:

  • 2 Tassen Haferflocken
  • 1 Tasse gepuffter Amaranth
  • 1 Tasse gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tasse Hanfmehl
  • 2 EL Hanfsamen
  • 2-3 EL Rohes Kakaopulver
  • 1/3 Tasse flüssiges Süssungsmittel
  • ca. 1/3 Tasse Wasser
  • 1 Prise Salz

Sportcheck

1. Den Backofen auf 100 ° C vorheizen.

2. Alle Zutaten ausser das Wasser miteinander vermengen. Das Wasser dann nach und nach hinzugeben, bis eine eher trockene Mischung entsteht.

3. Mit den Händen Kugeln formen und dann auf einem Backblech flach drücken.

3.  Die Schoko – Hanf – Kekse für rund 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Kekse aussen knusprig werden. So halten sie nämlich besser zusammen.

4. Abkühlen lassen und dann musst du die kleinen Schoko – Hanf – Kekse nur noch einpacken und schon geht’s ab auf den nächsten Berg, zum nächsten Workout oder Lauf.

Wusstet ihr, dass Hanf einen hohen Anteil an hochwertigem Protein und alle essentiellen Aminosäuren enthält, welche zum Beispiel für die Regenerierung der Muskeln zuständig sind? Es gibt (ganze oder geschälte) Hanfsamen, Hanfmehl oder auch Hanfprotein – alle drei Produkte sind dank ihren Nährstoffen grandiose Begleiter für Sportler!

Hanf_kekse_vegan_lapapillonista_2

 

 

 

5 Kommentare zu “Schoko – Hanf – Kekse für Sportler | Rezept

  1. Hallo^^

    Habe mir letztens Hanf-Protein Pulver, welches ja angeblich auch Hanfmehl ist? gekauft, weil ich Hanfmilch herstellen wollte. Der Verkäufer meinte, die Hersteller würden das auch für Milch verwenden. ..schmeckt allerdings nicht lecker nussig.
    Jetzt würde ich mir wenigstens gerne die guten Nährstoffe zu Nutzen machen, allerdings finde ich einen Shake mit Soja Milch echt…nicht lecker.
    Wollte daher Kekse backen, und dann ein oder 2 immer vorm Training (oder danach, was ist besser? ) essen.
    Wie lange kann ich denn deine Kekse lagern und sind die auch für nach dem sport geeignet oder lieber davor?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen 😉

    • Liebe Julia

      Vielen Dank für deine Nachricht. Als erstes: Hanfprotein und Hanfmehl IST NICHT das gleiche, da wusste der Verkäufer wohl nicht wirklich bescheid. Beim Protein ist halt eben das Protein noch extrahiert, beim Mehl sind mehr Bestandteile enthalten und schmeckt deshalb nussig. Das Hanfprotein IST ABER super geeignet, wenn du viel Sport treibst (am besten mit einer eher süsslichen Milch wie Hafer oder Mandelmilch mischen, dann schmeckt es besser) Von Sojamilch rate ich sowieso ab, diese schmeckt nun mal einfach wirklich grauslig 😉

      Gerne kannst du die Keksen backen, diese halten bis zu zwei Wochen (bei guter Lagerung). Am besten in einem Tupperware aufbewahren (bei Zimmertemperatur). Die kannst du gerne auch nach dem Sport nehmen, wann immer du magst. Bedenke aber, dass diese Kekse nicht mit normalen Keksen zu vergleichen sind, sie sind wirklich vollgepackt mit den Nährstoffen und schmecken zwar süss, aber sind nicht als Süssigkeit gedacht 😉

      Wünsche dir ganz viel Spass beim nachbacken und lass es dir schmecken! 🙂

      • Danke für die schnelle Antwort!

        Ich trinke Sojamilch, weil ich den Geschmack normaler Milch nicht mag – Soja Milch schon 😉
        Wobei es da gravierende Unterschiede gibt, ich mag von vielen Firmen die Soja Milch nicht, sie schmeckt
        immer anders. Lecker finde ich die „Happy Soja“ (Kaisers) oder den Soja-Reis-Drink (Aldi Nord) 😉

        Alles klar, dann werde ich die mal backen 😉 Ich ärgere mich echt, dass ich für 14 Euro das Zeug gekauft habe,
        weil ich lecker nussige Milch haben wollte (ich mag keine Mandeln, dafür fast alle anderen Nuss-Sorten) – und jetzt
        sowas grünes habe -_-

        Wie viele sollte/dürfte man nach 45 Joggen essen? Und wie viele nach 2 Stunden Trainingsstudio (Kraft + Ausdauer kombiniert)?
        Oder hast du eine kcal Angabe? 😉

      • Ich kann deinen Ärger voll verstehen, aber kann dir auch sagen, dass das Hanfprotein etwas wertvolles ist! 🙂
        Das mit den Mengenangabe finde ich schwierig, ich bin absolut gegen Kalorienzählen usw. Hör einfach auf deinen Körper und iss solange du wirklich Hunger hast. Diese Hanfsnacks sind natürlich als Snack gedacht, also vielleicht kannst du nach dem Training 3-5 von denen Essen und dann halt jeweils eine richtige Mahlzeit. Hoffe dir damit geholfen zu haben?

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s