Berlin: Veganer Traum

Kurz mal beim nächsten Dönerladen einen Kebab holen? Oder ein Sandwich beim Brezelkönig zum Z’mittag? Oder darf es eine feine Pizza beim Italiener um die Ecke sein?

Tja, all diese Fragen kann sich ein Pflanzenfresser sparen. Denn bei uns heisst es nicht etwa wer die Wahl hat, hat die Qual; sondern wer die Wahl hat, befindet sich im Paradies!

Berlin

Unsere liebe Bünzlischweiz ist noch frühlingsgleich rein von jeglichen Ökoschuppen und alternativen «Hippieläden». Oh nein, kommt mir jetzt nicht mit diesem viel zu überteuerten Veggierestaurant (ihr wisst schon), welches Speisen als vegan deklariert, obwohl sie Milchpulver und dergleichen enthalten. Ach und mit meinem Praktikantenlohn soll ich dann auch locker mal so 30.- für mein Mittagessen ausgeben? No, thanks!

Was also tun?

Du kochst dir jeden Abend stundenlang dein Mittagessen und Nachtessen vor. Gut, dann immerhin ernährst du dich gesund und frei von jeglichem tierischen Eiweiss. Das geht gut! Aber irgendwann braucht jeder mal eine Pause. Und die habe ich mir kürzlich gegönnt. Und diese Pause fand in Berlin statt. Berlin, die Hauptstadt aller Freaks, Ökotussis, Veggiefreunden und anderen komischen Gestalten. (Ich darf das sagen, bin ja schliesslich selber eine!)

Berlin ist für mich wie der erste Schluck Bier aus der frisch geöffneten Flasche. Prickelnd, leicht erfrischend und geschmacksintensiv. Denn nicht nur, dass du an jedem Ecken deinen Essgelüsten nachkommen kannst, nein die Leute hier haben Ahnung. Wenn du in ein omnivores Restaurant gehst, weiss jeder was ein Veganer auf seinem Tellerchen haben möchte und was nicht. Und die Gesellschaftsakzeptanz ist hoch. Niemand macht sich sorgen um deine Gesundheit, keiner fragt dich, was du denn überhaupt noch essen darfst. Hach. Manchmal kann das Desinteresse der städtischen Bevölkerung so wohltuend sein.

Und Berlin hat für mein Pflanzenherz so einiges zu bieten. Von der einfachen Pizzeria bis hin zur noblen «Haute Cuisine». Was ich auf meiner Gourmetreise alles entdeckt und erlebt habe, erzähle ich euch in diesem Post. Yummy-Bilder inklusive.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s